Kubota Wasserstoffmotor als Antrieb für Denyo Wasserstoff-Generatoren

Zurück zur Übersicht

Die Denyo Co. Ltd. hat mit der Entwicklung eines Generators begonnen, welcher durch einen von der Kubota Corporation entwickelten und für industrielle Anwendungen optimierten Wasserstoffmotor angetrieben wird. 


Im Rahmen der Initiativen des Unternehmens zur Kohlenstoffneutralität erforscht die Kubota Corporation (Hauptsitz: Naniwa-ku, Osaka, Japan; Präsident und repräsentativer Direktor: Yuichi Kitao) Motoren für Industriemaschinen, die eine hohe Kraftstoffeffizienz aufweisen und durch die Verwendung von Wasserstoff, Bio- und synthetischen Kraftstoffen klimaneutral betrieben werden können.
Der 3,8-Liter-Wasserstoffmotor von Kubota für industrielle Off-Highway-Anwendungen ermöglicht durch die Verwendung von Wasserstoff einen emissionsfreien Betrieb.

Mit dem Ziel einer baldigen Markteinführung treibt Denyo im Bereich großvolumiger mobiler Generatoren die Entwicklung klimaneutraler Lösungen voran und nutzt als Basis für seinen Wasserstoffgenerator einen etablierten 45 kVA-Dieselgenerator.

Daniel Grant, Manager Marketing Intelligence, Business Unit Engine Europe, Kubota UK, sagte: “Vor dem Hintergrund des Bedarfs einer entwickelten globalen Wasserstoff-Infrastruktur unterstreicht Kubota sein Engagement für eine nachhaltige, kohlenstoffneutrale Zukunft durch innovative Technologiepläne und Kerninitiativen zur Förderung der Kohlenstoffneutralität von Motoren für Industriemaschinen mit höherem Wirkungsgrad sowie den kontinuierlichen Fortschritten bei der Entwicklung von kohlenstofffreien Kraftstoffen, wie Wasserstoff, Bio- und synthetischen Alternativen. Mit unserer hochmodernen und zukunftsweisenden Verbrennungsmotoren-Technologie und -Forschung wollen wir einen wichtigen Beitrag zur weltweiten Reduzierung von Schadstoffemissionen leisten.“

Grant weiter: “Die Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs), die 2015 auf einem Gipfeltreffen der Vereinten Nationen verabschiedet wurden, enthalten 17 Ziele für eine bessere Welt bis zum Jahr 2030. Wir glauben, dass unsere Vision für die Zukunft mit den Zielen der SDGs übereinstimmt.” 

Ein tragbarer Brennstoffzellengenerator erzeugt elektrische Energie durch eine chemische Reaktion zwischen Wasserstoff und Sauerstoff. Ein Wasserstoffgenerator mit gemischter Verbrennung nutzt Technologien zur Begrenzung der Kohlendioxidemissionen durch die Verbrennung von Wasserstoff in Kombination mit anderen Kraftstoffen wie Diesel und Erdgas.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Adresse

Senefelderstraße 3-5, 63110 Rodgau

+49 6106 873-0
+49 6106 873-199