Kubota Machinery in Europe
Ihre Auswahl
Menü:
Zurück Weiter
Zurück Weiter
Zurück Weiter
Zurück Weiter
Zurück zur Produktübersicht

M5001:

der smarte Durchstarter

Der Kubota M5001 ist der smarte Durchstarter in seiner Klasse – der besonders wendige Profitraktor beweist, dass wahre Größe von innen kommt. Mit seinem kraftvollen Motor, einem exzellenten Getriebe, einer hohen Bodenfreiheit und dank der außerordentlich einfachen Bedienung macht er sich im täglichen Einsatz schnell unentbehrlich. Nutzen Sie seine große Klasse, um anspruchsvolle Aufgaben zügig zu erledigen.

Überaus kraftvoll Die 95 und 113 PS starken(DIN 97/68 EG) 4-Zylinder-Motoren überzeugen mit zuverlässiger Power und hoher Effizienz.

Enorm umweltfreundlich Die strengen Anforderungen der Abgasnorm Stufe IV erfüllt der V3800-Motor ganz selbst-verständlich.

Äußerst bequem Mit seinen 36 Vorwärts- und 36 Rückwärtsgängen ist der M5001 äußerst weich und bequem zu schalten.

Extrem wendig Die Vorderachse mit Kegelradantrieb und seine große Bodenfreiheit machen den M5001 ungemein agil und wendig.

Überraschend komfortabel Die komfortable und groß-zügige Kabine gewährt eine optimale Rundumsicht. Dank der übersichtlichen Anordnung aller Bedienelemente sitzt jeder Handgriff. Beeindruckend präzise Der M5001 ist viel mehr als ein Traktor. Mit ISOBUS-Nachrüst- Terminals und Kubota-Anbau-geräten ist er die Antwort auf alle Herausforderungen. Und mit den Möglichkeiten von Precision Farming Lösungen spart er Zeit und Geld.

Händler finden

BITTE TRAGEN SIE HIER IHRE ADRESSE EIN
um einen Händler in Ihrer Nähe zu finden

Germany Ändern sie das land

Marktführende Technologie unter der Haube

Traktoren wie der Kubota M5001 sind für eine Vielzahl von Aufgaben ausgelegt, die eine hervorragende Wendigkeit erfordern und höchste Ansprüche an die zapfwellengetriebenen Anbaugeräte stellen. Mit dem M5001 erledigen Sie solche Aufgaben dank seiner ausgeklügelten Motorentechnologie souverän und umweltschonend. Kraftvoll, zuverlässig, sauber, ruhig – die V3800-4-Zylinder- Motoren der beiden M5001-Serienmodelle M5091 und M5111 überzeugen durch bewährte, zuverlässige Power und eine höhere Effizienz, die auch der Umwelt zugute-kommt. Möglich macht dies die weltweit führende Diesel-motoren-Technologie von Kubota.

Die Kombination macht den Unterschied aus
Das Common-Rail-System (CRS) sorgt für eine optimierte Verbrennung und dadurch für Langlebigkeit und Laufruhe beim Motor. Kubota ist der erste Traktorenhersteller, der ein Common-Rail-Einspritzsystem zusammen mit einem SCR-Katalysator, AdBlue®, wassergekühlter Abgasrückführung (EGR), Dieselpartikelfilter (DPF) und Dieseloxidationska-talysator (DOC) unter der Haube einsetzt. Die Kombination dieser marktführenden Technologien ermöglicht exzellente Leistungswerte bei einem optimierten Kraftstoffverbrauch. Die strengen Anforderungen der Abgasnorm Stufe IV erfüllt der V3800-Motor mit 16 Ventilen dabei ganz selbstverständlich.

Nützliche Drehzahlüberwachung
Die Motoren verfügen außerdem über einen neuen elektronischen Drehzahlregler, mit dem Sie die Drehzahlen des Motors steuern können. Ist das System einmal aktiviert, bleibt die Drehzahl auch bei wechselndem Leistungsbe-darf konstant. Zapfwellenbetriebene Geräte betreiben Sie so noch effizienter.

PLAY

Locker einen Gang höher schalten

Das bedienerfreundliche Getriebe des M5001 wird Ihnen gefallen, denn es ist äußerst weich und bequem zu schalten.

Mit seinen 36 Vorwärts- und 36 Rückwärtsgängen deckt es alle Anforderungen ab – die der Ackerbau- und Grünlandbetriebe ebenso wie die eines Gemüseanbauers.

Direktes, weiches Schalten
Das lastschaltbare Wendegetriebe des M5001 steht dem Motor in puncto Leistung in nichts nach. Sechs synchronisierte Schaltgänge mit zweifach Lastschaltung in drei Gruppen stellen Ihnen 36 Vorwärts- und 36 Rückwärts-gänge zur Verfügung. Das Getriebe ermöglicht Ihnen dabei ein direktes, außerordentlich weiches Schalten.

 

Feinfühlige und präzise elektrohydraulische Wendeschaltung
Zum Ankuppeln von Arbeitsgeräten lässt sich die Fahr-kupplung sehr feinfühlig dosieren. Für solche langsamen Fahrmanöver können Sie mit dem Kupplungspedal ein hydraulisches Ventil steuern, das die Kupplung sanft und präzise löst. Dies gewährleistet einen leichteren, weniger anstrengenden Betrieb. Auch das Kuppeln während des Gangwechsels wird vereinfacht, denn mit nur einem Fingertip wird die Kupplung betätigt und der Komfort erhöht, speziell beim häufigen Schalten.

Flott fahren und gleichzeitig Sprit sparen
Die Schongangfunktion des Getriebes hält die Motor-drehzahl bei Fahrten mit hoher Geschwindigkeit niedrig. Das 40-ECO-Getriebe bringt Sie flott ans Ziel und spart gleichzeitig Kraftstoff.

Entspannter Richtungswechsel
Mit der elektrohydraulischen Wendeschaltung des M5001 wechseln Sie leichter und schneller denn je die Fahrtrichtung, ohne zu kuppeln. Sie müssen den Reservierhebel lediglich kurz vorwärts oder rückwärts betätigen.

Ein starker Partner: Mit ihm heben Sie Schweres ganz leicht.

Die Hydraulikleistung und Hubkraft des M5001 können sich sehen lassen. Damit lässt sich eine Kombination aus Front- und Heckscheibenmäher mit Leichtigkeit heben. So bewegen Sie einiges – und das kann man hier ruhig wörtlich nehmen.

Heckanbaugeräte mühelos heben
Mit dem stabilen 3-Punkt-Kraftheber der Kategorie II kann der M5001 schwere Anbaugeräte locker heben. Unterschiedlichste Geräte hängen Sie schnell und ein-fach an und wieder ab. In Kombination mit der extrem leistungsstarken 3-Punkt-Aushebung erledigen Sie selbst anspruchsvollste Aufgaben höchst effizient.

Schweres bei Bedarf ganz leicht und mühelos heben. Die Hydraulik des M5001 ist extrem kraftvoll und reaktions-schnell. Externe, leicht zu wartende Hydraulikzylinder erhöhen die Hubkraft. Die hohe Förderleistung der Hydraulikpumpe garantiert gleichzeitig einen schnellen und effektiven Frontladerbetrieb und erhöht so die Produktivität und Leistung.

 
 
Die serienmäßige Ausstattung besteht aus zwei Regelventilen und einem zusätzlichen Hydrau-likventil, optional mit oder ohne Durchflussregelung.

Optimierter Gerätebetrieb
Mit Hilfe der Hubwerksregelung des M5001 können die Heckanbaugeräte optimal eingesetzt werden. Die Lage-regelung steuert das angehängte Arbeitsgerät unabhängig von der erforderlichen Zugkraft. Die Zugkraftregelung wie-derum steuert die erforderliche Zugkraft für das Gerät und reagiert automatisch auf wechselnde Bodenbedingungen, um die Zugkraft konstant aufrechtzuerhalten. Beide Regel-verfahren können auch miteinander kombiniert werden.

Hocheffiziente Zapfwellenarbeit
Ob Sie Gras schneiden, Ballen pressen oder spritzen – auf die unabhängige Zapfwelle mit 540 U/min bzw.
540 ECO U/min können Sie sich jederzeit und überall verlassen. Die Zapfwellenbremse wirkt automatisch beim Ausschalten der Zapfwelle und hält die Anbaugeräte sicher an. Die Zapfwellenkupplung können Sie unterwegs elektrohydraulisch ein- und ausschalten. Tätigkeiten wie das Mähen oder Heumachen erledigen Sie dadurch noch effizienter. Auf Wunsch kann der Traktor auch mit einer 1.000er-Zapfwelle geliefert werden.

An so viel Größe müssen Sie sich erst gewöhnen

Die Ultra Grand Cab II-Kabine des Kubota M5001 bietet ein Raumangebot, wie man es von den allermeisten Traktoren dieser Leistungsklasse nicht gewohnt ist. Die komfortable Kabine sichert Ihnen nicht nur ein einmaliges Raumgefühl, sondern garantiert Ihnen auch ein angenehmes Raumklima und eine exzellente Rundumsicht.

Steigen Sie ein und fühlen Sie sich wohl. Der M5001 bietet Ihnen mit seiner neu gestalteten Motorhaube eine hervorragende Sicht in alle Richtungen.

Die Traktorkabine ist für einen Großteil des Tages Ihr „mobiles Arbeitszimmer“. Weil Kubota weiß, wie wichtig ein angenehmer Arbeitsplatz ist, wurde die Ultra- Grand-Cab-II-Kabine des M5001 so gestaltet, dass Sie Ihre Aufgaben darin äußerst bequem und effizient erledigen können. Mit einer serienmäßigen Ausstattung wie Klima-anlage und Dachfenster mit Sonnenschutz sorgt sie für eine Menge Komfort sowie für eine hohe Produktivität und Leistungsfähigkeit das ganze Jahr hindurch.

Bequemer, sicherer Ein- und Ausstieg
Der Komfort beginnt schon bei den Türen. Die großen, durchgehenden Glastüren des M5001 lassen sich weit öffnen und garantieren einen sicheren, ungehinderten Ein- und Ausstieg auf beiden Seiten – ideal, wenn Sie den Traktor häufig für Arbeiten verlassen müssen. Die ebene Plattform, perfekt positionierte Pedale und der unverbaute Dachhimmel unterstützen dies und bieten Ihnen reichlich Kopf- und Beinfreiheit.

Freie Sicht nach allen Seiten
Es gibt nur wenige Kabinen in dieser Klasse, die Ihnen einen derart exzellenten Blick auf die Anbaugeräte und Ihr direktes Arbeitsumfeld gewähren wie die Kabine des M5001. Es beginnt damit, dass Kubota die Kabine mit gerundetem Glas ausgestattet hat. Das Glas blendet nicht nur weniger, es sorgt auch für ein großzügiges Raumgefühl und eine bessere Sicht in alle Richtungen: Die großzügigen Glasflächen, die schmalen Kabinen-posten und die abfallende, elegante Motorhaube tragen dazu ebenso bei, wie der Auspuff seitlich an der Kabine. Dank der vollverglasten Türen können Sie auch die Fron-tanbaugeräte sehr gut einsehen.

Viel Platz für den Einweiser
Bequem hat es in der Kabine auch der Einweiser, für den Kubota einen optionalen Sitz anbietet. Wird dieser zusätzliche Sitz nicht benötigt, kann er für ein größeres Raumangebot einfach heruntergeklappt werden.

 
 
 

Bestes Klima das ganze Jahr über
Der M5001 bietet absoluten Klimakomfort. Denn für Ihr persönliches Wohlfühlklima sorgt die serienmäßige Klimaanlage und Heizung, die unter dem Sitz des Traktors gelegen ist. Durch das gerundete Glas und intelligent platzierte Luftdüsen an der Lenksäule zirkuliert die Luft optimal in der Kabine. Dadurch bewahren Sie selbst an heißen Sommertagen einen kühlen Kopf und haben es wohlig warm an einem kühlen Morgen. Optional kann Ihr Kubota-Händler auch eine elektrische Heckscheiben-heizung im M5001 installieren. So haben Sie auch unter rauen Wetterbedingungen immer eine klare Sicht nach hinten.

Der Komfort der Ultra-Grand-Cab-II-Kabine steht ihrer Übersichtlichkeit in nichts nach. Der bequeme Fahrersitz und die ausgeklügelte Klimatisierung der Kabine bieten beste Voraussetzungen für lange, angenehme Stunden auf dem Traktor. Überzeugen Sie sich selbst! Sie sind herzlich eingeladen zu langem, entspanntem Arbeiten.

Funktionale Plattform für noch mehr Effizienz
Im täglichen Einsatz muss jeder Griff sitzen. Kubota hat deshalb die Kabine des M5001 für eine bessere Ergonomie neu gestaltet. Nahezu alle zentralen Bedien-elemente liegen dort, wo sie hingehören: rechts neben dem Fahrersitz, für einen einfachen Zugriff ergonomisch günstig angeordnet. Ihre eindeutige Zuordnung und intuitive Bedienung werden Ihnen gefallen. Sie können dadurch die Anbaugeräte präzise steuern, führen Lade-arbeiten leichter durch und müssen sich bei alldem weniger bewegen. Mit anderen Worten: Sie arbeiten noch effizienter.

Auch die Bedienelemente im Kabinendach sind einfach zu erreichen und einzustellen. Den Bedienelementen eines Pkws nachempfunden, sind sie intuitiv zu bedie-nen und sind nicht im Weg.

Alles Wichtige auf einen Blick
Klare Informationen auf einen Blick lautet das Schlag-wort für das neue, übersichtliche Display im Armaturen-brett des M5001. Gut lesbar und im selben Design wie das seiner „großen Brüder“ – der Kubota M7001 und der Kubota MGX III – ermöglicht er es Ihnen, präzise und schnell alle für Sie wichtigen Betriebsdaten zu erfassen.

Zeit ist Geld – mit dem M5001 sparen Sie beides

In der Landwirtschaft gibt es nichts zu verschenken. Heute weniger denn je. Mit Hilfe unserer Precision-Farming-Lösungen, der ISOBUS-Technologie und der automatischen Lenkung, können Sie Saatgut, Dünger und Pflanzenschutzmittel äußerst präzise, effizient und wirtschaftlich einsetzen. Der Traktor und die Betriebsmittel werden optimal genutzt.

Der M5001 kann mit Nachrüstsätzen zu einem ISOBUS- Traktor nachgerüstet werden, mit dem Sie ohne Einschränkungen jedes am Markt erhältliche ISOBUS- Arbeitsgerät einsetzen können. Das spart Ihnen Zeit und Kosten und lässt Sie entspannt arbeiten.

  • ISOBUS an Bord
  • Vielseitige Entlastung
  • Effizient Betriebsmittel einsetzen

ISOBUS an Bord

Die Terminals sind ISOBUS-zertifiziert. Der Anschluss am Traktorheck ermöglicht die Anzeige der ISOBUS-Geräte
in der Kabine auf den IsoMatch-Tellus-Monitoren Pro 12″ oder Go 7″. Alle Geräteeinstellungen erledigen Sie über das Touchscreen-Display bequem von Ihrem Sitz aus. Die Monitore passen Sie so an, wie Sie es brauchen.

Die beiden Bedienterminals sind nach der ISO 11783 zertifiziert, der ISOBUS-Zertifizierung für Traktoren und Geräte. Bis zu vier Kameras können auf einem K-Monitor angezeigt wer-den. Die Terminals sind mit einer Reihe von Schnellwahltasten ausgestattet, mit denen Sie direkt zwischen den Anzeigen wechseln können. Der IsoMatch Tellus Pro 12″ stellt auf zwei Bildschirmen gleichzeitig zwei verschiedene Funktionen oder sogar zwei verschiedene ISOBUS-Arbeitsgeräte dar.

Vielseitige Entlastung

Auch bei weiteren Aufgaben entlastet Sie die ISOBUS-Technologie enorm, beispielsweise durch die manuelle Lenkhilfe des M5001, die auf den Terminals durch eine LED-Leiste angezeigt wird.

Effizient Betriebsmittel einsetzen

Ebenfalls in die Kubota-Monitore integriert ist GEOcontrol, das in Kombination mit einem GNSS-Empfänger die Teil-breitenschaltung bzw. eine teilflächenspezifische Applikati-on erlaubt. Diese Funktionen ermöglichen den Einsatz von ISOBUS-Anbaugeräten wie zum Beispiel Düngerstreuern, Pflanzenschutzspritzen und Präzisionssämaschinen. Diese kosten- und ressourcensparenden Funktionen vermeiden Überlappungen, reduzieren die Düngemittel- und Saatgutmenge und nicht zuletzt den Zeitaufwand. Sämtliche Daten lassen sich aus den Terminals exportieren, was eine perfekte Rückverfolgbarkeit garantiert.

Traktor und Frontlader: aus einem Haus, aus einem Guss

M5001 plus LA1854 – so lautet die Erfolgsformel für das perfekte Zusammenspiel von Traktor und Frontlader. Beides stammt aus demselben Haus, nämlich von Kubota. Das gibt Ihnen die Sicherheit, dass alles optimal harmoniert. Am besten überzeugen Sie sich selbst davon, und zwar im harten Praxiseinsatz auf Ihrem Hof.
Die moderne Gestaltung der Fronthaube sorgt für freie Sicht auf den Frontlader bzw. auf Frontanbaugeräte. Dies garantiert ein hervorragendes Sichtfeld und sicheres Arbeiten. Und da wir gerade von Sicherheit sprechen: Die Ventile der Absenksperre halten den Frontlader immer oben – auch bei völligem Verlust des Hydraulikdrucks.

Schnellkuppler, die ihren Namen verdienen
Egal, ob Mist-, Paletten-, Ballengabel oder Schaufel – an den Frontlader der M-Serie von Kubota ist alles schnell
an- und wieder abgekuppelt. Der serienmäßige Euro-Schnellkuppler kommt überall dort zum Einsatz, wo Werkzeuge mit Euroaufnahmen eingesetzt werden, höhere Lasten zu handhaben sind und allgemein eine hohe Hubkraft gefragt ist. Mit dem Kubota-Schnellkuppler können Sie alle vier bzw. sechs Hydraulikleitungen gleichzeitig anschließen und genauso leicht auch wieder trennen.

Der Fahrer wird deutlich entlastet
Die Schwingungsdämpfung KSR (Kubota Shockless Ride) mindert die Schwingungs-belastung für den Fahrer ganz wesentlich, die beispielsweise bei Arbeiten auf holprigem Boden oder bei längeren Transport-fahrten entsteht. Diese Funktion können Sie über eine Steuerung unterhalb des KSR-Ventils anpassen bzw. zu- und abschalten.
Den Frontlader steuern Sie mit dem griff-günstig gelegenen Joystick in der Bedien-konsole auf der rechten Seite. Schnelle, einfache Frontladerarbeiten sind dadurch vorprogrammiert.

Darf es ein bisschen mehr sein?

Was seine Wendigkeit betrifft, ist der Kubota M5001 einmalig. Das werden Sie überall dort feststellen, wo es richtig eng zugeht. Auch bei Traktion und Bodenfreiheit sammelt der Traktor Bonuspunkte – einige weitere triftige Gründe, die für den M5001 von Kubota sprechen.

Die Vorderachse mit Kegelradantrieb macht den M5001 mit einem Lenkeinschlag von großartigen 55° ungemein wendig. Das prädestiniert den Traktor für Arbeiten, bei denen es besonders eng zugeht. Kubota setzt schon seit über 30 Jahren auf die Vorderradachse mit Kegelantrieb. Aus gutem Grund, denn sie ist nicht nur für den extrem engen Wenderadius verantwortlich, sondern ermöglicht auch den Verzicht auf wartungsaufwendige Kreuzgelenke.

Hier fällt das Bremsen leicht
Alle M5001-Traktoren sind mit einem hydraulischen Bremssystem ausgestattet, deren Leistung auch unter schwierigen Bedingungen, wie mit einem schweren Anhänger, nichts zu wünschen übrig lässt. Der M5001 ist des Weiteren mit im Ölbad laufenden Lamellenbremsen ausgestattet. Diese erfordern geringere Pedalkräfte und entlasten Sie dadurch. Selbst unter wiederkehrend schweren Einsatzbedingungen bleibt ihre hohe Leistungsfähigkeit und Bremswirkung erhalten.

Den Allradantrieb einfach ein- und ausschalten
Den Allradantrieb schalten Sie einfach ein und aus – per simplem Knopfdruck. Das Beste dabei ist, dass Sie den Traktor dafür nicht anhalten müssen, selbst wenn Sie vom Feld auf die Straße wechseln. Dadurch bleiben Sie produktiv. Eine LED-Anzeige zeigt Ihnen den aktuellen Status an. Bei getretener Bremse wird der Allradantrieb für eine bessere Bremsleistung automatisch zugeschaltet.

PLAY